DNHL 2 West 17/11/2019 - 20:00
Arena Nürnberger Versicherung

Zusammenfassung

Eisbären 1B startet mit Auswärtssieg in die DNHL 2 Saison

 

Würzburg, 18. Nevember 2019: Nach einer, abgesehen vom Finalspiel, extrem erfolgreichen Vorsaison, ist die 2. Mannschaft des ESV Würzburg in die DNHL 2 aufgestiegen. Dass dort ein ganz anderer Wind wehen würde, war von vornherein klar. Im ersten Spiel ging es für die Truppe nach Nürnberg zur 1B Vertretung der Frankonia Flames. Ein Gegner, mit dem man sich in der Vergangenheit bereits gemessen hatte, auf den man nun aber mehrere Jahre nicht mehr getroffen war. Es durfte ein spannendes Spiel erwartet werden, in dem es schwierig war, vorab einen Favoriten auszumachen.

1. Drittel – Starker Beginn der Würzburger

 

Die Ansage von Michael Hörner, der den verhinderten Chef-Coach Michael Saller vertrat, war deutlich. Von Beginn an hoch konzentriert agieren und am besten direkt in Führung gehen. So machte man vom ersten Bully weg Druck und kam direkt zu guten Chancen. Die erste Überzahlsituation konnte jedoch nicht genutzt werden. Aber man blieb weiter am Drücker und so fiel das 0:1 für die Würzburger nach einem schönen Solo von Patrick Kohnle in der neunten Spielminute. Auch in der Folge machte man das Spiel und kam so nur zwei Minuten später zum nächsten Torerfolg. Ein Pass von Kapitän Benjamin Wiedenhofer auf Max Reindl verwandelte dieser eiskalt ins kurze Eck. Als Patrick Kohnle in der 14. Minute alleine auf den gegnerischen Goalie zulief, konnte die Abwehr der Flames nur mit einem Foul reagieren und so folgte ein Penalty, den der Würzburger sicher verwandelte. Sollte es ein lockeres Spiel für die Eisbären 1B werden? Die Antwort war nein, denn in der 17. Minute konnten die Gastgeber ihrerseits durch Fabian Hader auf 1:3 verkürzen. Mit diesem Zwischenstand ging es in die erste Drittelpause.

2. Drittel – Flames 1B kommt im Mitteldrittel besser ins Spiel

 

Der Anschlusstreffer war offensichtlich die beste Motivation für die Nürnberger und so bescherte ein Alleingang von Marcel Galle, den der Würzburger Kapitän hinter seinem Rücken übersehen hatte, nur 70 Sekunden nach dem Wiederanpfiff das 2:3. Nun aber hatten die Würzburger die richtige Antwort parat und so konnte Thomas Verhorst in seinem ersten 1B-Spiel, einen Pass von Max Reindl aus dem Slot zielsicher zur erneuten zwei Tore Führung verwandeln. Doch es sollte weiterhin ein enger Schlagabtausch bleiben. Der Torschütze des zweiten Nürnberger Treffers war es in der 30. Minute, der Robin Müller im Würzburger Kasten mit einem Schlenzer von der Blauen Linie überraschte und so abermals den Rückstand verkürzte. Doch auch davon ließ man sich nicht aus der Ruhe bringen und so konnte Patrick Kohnle der mit seinem dritten Treffer des Abends 150 Sekunden vor der zweiten Pausensirene auf 3:5 erhöhte. Da kein weiteres Tor fiel, war dies auch der Spielstand zu Beginn der abschließenden 20 Minuten.

3. Drittel – Die Eisbären 1B gewinnt am Ende verdient in Nürnberg

 

Im letzten Drittel waren gerade wieder 25 Sekunden gespielt, als ein blitzsauber vorgetragener Konter der Flames durch Fabian Hader zum 4:5 im Würzburger Tor einschlug. Die Gastgeber setzten alles drauf, das Spiel noch zu drehen, aber dennoch waren es die Würzburger, die nach wie vor mehr Spielanteile hatten. Dies änderte sich, als in der 49. Minute die erste Strafzeit gegen die Eisbären 1B nach einem Bandencheck von Andy Bauer gegeben wurde. Zwar machten hier die Flames Druck, doch war es am Ende ein Abstauber von Michael Hörner nach Schuss von Thomas Verhorst, der im Tor der Nürnberger landete und so wohl den moralischen Knick im Spiel der Gäste verursachte. Es folgte ein herrlich herausgespieltes Tor, bei dem Dominik Kleiner den Pass von Thomas Berndaner, einem weiteren 1B-Debütant, nur noch im leeren Kasten unterbringen musste und zum Abschluss noch der zweite Treffer von Thomas Verhorst auf Zuspiel von Michael Hörner. Endstand war somit 4:8. Ein Sieg, der auch in dieser Höhe durchaus verdient war, obwohl die Gastgeber es den Eisbären nicht einfach gemacht hatten. Gerade Julian Kohler im Tor, der immer wieder hochkarätige Chancen zunichte machte, hielt seine Mannschaft lange im Spiel.

Fazit

 

Nach der Schlusssirene lag sich die Eisbären 1B glücklich in den Armen. Ein Sieg, der gerade zum Beginn der Saison ein ordentlicher Motivationsschub für alle Beteiligten sein sollte.

 

“Der Schlüssel zum Erfolg heute, war die geschlossene Mannschaftsleistung. Alle haben füreinander gekämpft und sich die Punkte somit zweifelsohne verdient. Dennoch gibt es Fehler, die gerade im Hinblick auf die kommenden Partien abgestellt werden müssen. Daran arbeiten wir in den nächsten Trainingseinheiten.“ Michael Hörner, Co-Trainer Eisbären Würzburg 1B.

Als nächstes steht am Freitag, 22.11.2019 das erste Heimspiel der Eisbären 1B auf dem Programm. Dann kommt mit dem ESC Höchstadt ein gänzlich unbekannter Gegner ins Eisbärengehege. Klar ist, dass hier durchaus nochmal eine Schippe draufgelegt werden muss, wenn man wieder erfolgreich vom Eis gehen möchte. Schließlich hat der Finalist des DNHL 2 Finales aus dem Vorjahr seine bisherigen beiden Partien deutlich gewonnen. Die Unterstützung der Fans könnte für die Mission Heimsieg der Eisbären 1B eine willkommene Hilfe sein.

Ergebnisse

Mannschaft1st2nd3rdToreSpielausgang
Frankonia Flames 1B1214Niederlage
Eisbären Würzburg 1B3238Sieg

Timeline

78. Fabian Hader 2' 
 9' 68. Patrick Kohnle
 11' 87. Max Reindl
 14' 68. Patrick Kohnle
78. Fabian Hader 17' 
67. Florian Klein 19' 
36. Marcel Galle 22' 
 26' 97. Thomas Verhorst
36. Marcel Galle 30' 
 38' 68. Patrick Kohnle
78. Fabian Hader 41' 
 49' 59. Andreas Bauer
 50' 8. Michael Hörner
 54' 76. Dominik Kleiner
 56' 97. Thomas Verhorst
 60' 41. Dominik Pätzold
92. Ludwig Rakelbusch 60' 

Frankonia Flames 1B

# Spieler Position C/A T A SOG PPT PIM SHT SA GA SV SO SPM
2Julian KohlerTorhüter 00000051843060
79Rico AppeltTorhüter 00000000000
9Sebastian EndleinVerteidigerA01000000000
10Robert MarrVerteidiger 01000000000
45Sebastian ErtelVerteidiger 01000000000
97Vesa EtholenVerteidiger 02000000000
14Frank JordanStürmer 00000000000
18Christian MüllerStürmer 00000000000
23Nadine MarxStürmerA00000000000
36Marcel GalleStürmer 2 (22', 30')0000000000
55Manuel ZenzStürmer 00000000000
67Florian KleinStürmerC00002000000
78Fabian HaderStürmer 2 (17', 41')1002000000
92Ludwig RakelbuschStürmer 00002000000
 Gesamt  46006051843060

Eisbären Würzburg 1B

# Spieler Position C/A T A SOG PPT PIM SHT SA GA SV SO SPM
30Robin MüllerTorhüter 00000020416060
21Benjamin WiedenhoferVerteidigerC01000000000
27Thomas BerndanerVerteidiger 01000000000
59Andreas BauerVerteidigerA00002000000
71Alexander DurnevVerteidiger 00000000000
8Michael HörnerStürmerA1 (50')1000100000
17Johannes FischerStürmer 00000000000
41Dominik PätzoldStürmer 00002000000
46Oliver HöschStürmer 00000000000
68Patrick KohnleStürmer 3 (9', 14', 38')0000000000
76Dominik KleinerStürmer 1 (54')0000000000
87Max ReindlStürmer 1 (11')1000000000
97Thomas VerhorstStürmer 2 (26', 56')1000000000
98Matthias MaierStürmer 00000000000
 Gesamt  85004120416060

Venue

Arena Nürnberger Versicherung
Kurt-Leucht-Weg 11, 90471 Nürnberg, Deutschland