2016-01-31 Mitterteich vs. ESV

EHC Mitterteich 11 : 2 Eisbären Würzburg
31 Jan 2016 - 17:00Mitterteich, Eisbahn

Eisbären-Siegesserie wird von Mitterteich jäh gestoppt!

Würzburg, 2. Februar 2016: Nachdem der EHC Mitterteich mit Aufstiegsambitionen gestartet war und zu Beginn der Saison in Würzburg beim ersten Heimspiel der Eisbären durch eine Niederlage gleich mal einen Dämpfer bekommen hatte, waren die Stiftländer auf Revanche aus. Die Würzburger mussten die weite Fahrt in den Osten Bayerns ohne einige Leistungsträger antreten und dennoch wollte das Team von Head-Coach Tomas Valko nach fünf Siegen in Folge, diese Serie fortsetzen.

Bereits im ersten Drittel zeigten die Hausherren jedoch, dass sie an diesem Tag nichts anbrennen lassen wollten. Noch nichtmal eine Minute war gespielt, als Scharnagl zum 1:0 einnetzte. Dem folgte in der 8. Minute das 2:0 durch Schmid und in der 15. Minute konnte Ruprecht gar auf 3:0 erhöhen. Viele Strafzeiten auf beiden Seiten zeigten, dass keiner das Spiel auf die leichte Schulter nahm und die Dragons auf jeden Fall gewinnen wollten. So ging es mit dieser drei Tore Führung in die erste Pause.

Auch der Mittelabschnitt ging klar an die Mitterteicher. Zweimal Junge, einmal Tausend und einmal Broschier sorgten hier für die Treffer und so stand es nach 40 Minuten 7:0. Vadim Chernyavsky im Würzburger Tor traf bei all den Gegentoren jedoch keine Schuld, denn der individuellen Klasse der Gastgeber war an diesem Tag einfach nichts entgegenzusetzen. Das Spiel war also verloren und doch wollten sich die Eisbären nicht komplett auseinandernehmen lassen.

Nach dem 8:0, erneut war Tausend der Torschütze, sorgte Max Zösch, für den zwischenzeitlichen Anschlusstreffer zum 8:1. Doch auch hier hatten die Stiftländer eine passende Antwort und so führte der dritte Treffer des Tages von Junge und ein Tor durch Pilz zum zwischenzeitlichen 10:1. Ergebnismakulatur war somit der zweite Treffer der Eisbären zum 10:2 durch Korbinian Niedermüller. Den Schlusspunkt setzte jedoch wieder Mitterteich, die durch das ebenfalls dritte Tor von Tausend den Endstand von 11:2 herstellten. 

„Mitterteich hat verdient gewonnen, denn sie hatten das Spiel über die ganze Zeit klar im Griff. Wir waren nicht in Top-Besetzung und haben wohl nicht unsere beste Leistung gezeigt, aber dennoch darf man sich da nicht so abschlachten lassen!“, so ESV-Kapitän Jasper Pleyer nach dem Spiel sichtbar geknickt. Die lange Siegesserie hat somit ein Ende. Dennoch bleibt das Ziel ein Platz in der oberen Tabellenhälfte weiter greifbar. Dafür werden die Jungs in den kommenden Wochen dann hoffentlich wieder mit mehr Erfolg kämpfen. Zuerst stehen drei Auswärtsspiele in Pfaffenhofen, Straubing und Regensburg auf dem Programm, ehe zum Saisonabschluss die Dingolfinger nach Würzburg kommen. Den Termin für das letzte Heimspiel am 21. Februar um 18:30 Uhr sollte man sich schon mal vormerken!

Danke an Peter Wölfel für das Bereitstellen einiger Bilder vom Spiel:

 

Aufstellung:
EHC Mitterteich
Tor: D. Raß & S. Blay
Verteidigung: P. Steinsdörfer, A. Radant, A. Kraus, J. Schmid „A“, A. Tritjak
Sturm: T. Bodenschatz, J. Junge „C“, R. Rupprecht, D. Broschik „A“, M. Pilz, F. Scharnagl, P. Pfänder, D. Schulz, K. Tausend, M. Merkel, T. Buchmann

ESV Würzburg
Tor: A. Weiß & V. Chernyavsky
Verteidigung: A. Durnev „A“, V. Zecher, T. Schuster
Sturm: T. Mundl, J. Pleyer „C“, C. Feulner, A. Dresel, J. Dergunov, A. Koptew, W. Mehler, K. Niedermüller, F. Mundl, M. Zösch, M. Mustaf

Tore: 
1 : 0 | 01. Min. | F. Scharnagl (D. Schulz)
2 : 0 | 08. Min. | J. Schmid
3 : 0 | 15. Min. | R. Ruprecht (T. Buchmann, D. Broschik)
4 : 0 | 24. Min. | J. Junge (J. Schmid)
5 : 0 | 29. Min. | J. Junge (P. Pfänder, P. Steinsdörfer)
6 : 0 | 35. Min. | K. Tausend (P. Pfänder)
7 : 0 | 35. Min. | D. Broschik
8 : 0 | 43. Min. | K. Tausend (P. Steinsdörfer, P. Pfänder)
8 : 1 | 44. Min. | M. Zösch (V. Zecher, K. Niedermüller)
9 : 1 | 46. Min. | J. Junge (P. Pfänder, K. Tausend)
10 : 1 | 46. Min. | M. Pilz (T. Buchmann, R. Rupprecht)
10 : 2 | 49. Min. | K. Niedermüller (C. Feulner)
11 : 2 | 58. Min. | K. Tausend (P. Pfänder, J. Junge)

Strafen:
Mitterteich: 38 Min. + 40 Min.
Würzburg: 24 Min. + 10 Min.

 

Fotos: Peter Wölfel / EHC Mitterteich