2016-01-17 ESV vs. Regensburg

Eisbären Würzburg 6 : 3 EHC Regensburg
17 Jan 2016 - 18:30Würzburg, Eisbahn

Mit konzentrierter Teamleistung gewinnen die Eisbären gegen Regensburg

Würzburg, 18. Januar 2016: Mit dem Erfolg gegen Pfaffenhofen im Rücken, wurde am Sonntag Abend der EHC Regensburg willkommen geheißen. Heimsieg Nummer zwei an diesem Wochenende war als Ziel ausgegeben und so ging es direkt wieder engagiert zur Sache. Es dauerte jedoch bis zur 17. Spielminute, ehe der Matchwinner vom Freitag, Stan Kacir, den Puck in Überzahl im gegnerischen Netz zappeln ließ. Das war offensichtlich die Initialzündung, denn nur 60 Sekunden später sorgte Jonas Förster, erneut während einer Strafzeit der Gäste, für das 2:0 der Hausherren. 

Im Mitteldrittel ging es munter weiter. Gerade eine gute Minute war gespielt, als Max Zösch auf 3:0 erhöhte. Doch jetzt kamen auch die Regensburger zum Zug. In der 25. Minute konnte Maximilian Rusch den starken Würzburger Schlussmann Vadim Chernyavsky überwinden und es hieß 3:1. Diesen Aufwind konnten die Gäste mitnehmen und so verkürzten sie in der 29. Minute durch Michael Heuß auf 3:2. Doch die Eisbären ließen sich davon nicht beeindrucken und so nutzte Dimitri Kusmin in der 32. Minute eine weitere Überzahlsituation zum 4:2. Nur eine Minute später war es der zweite Treffer von Jonas Förster, der die drei Tore Führung wieder herstellte. Als Alex Durnev in der 39. Minute auf 6:2 erhöhte schien das Spiel schon so gut wie sicher für die Heimmannschaft, doch Regensburg gelang durch Xaver Wenzel kurz vor der Pause noch der Anschlusstreffer. So erwartete die Zuschauer bei besten Bedingungen am Nigglweg, ein spannendes Schlussdrittel.

Dort passierte jedoch nicht mehr viel. Würzburg konnte die weiteren Überzahlmögichkeiten nicht nutzen und Regensburg schaffte es seinerseits nicht genug Druck auf das Tor aufzubauen. So endete das letzte Drittel torlos und der Sieg für die Eisbären und somit der Doppelpack an diesem Wochenende, war unter Dach und Fach. 

Tomas Valko nach der Partie: „Wir gehen in jedes Spiel mit der Devise zu gewinnen. Aus unserem Heimspiel-Doppelpack nun mit 5 Punkten herauszugehen macht mich dennoch glücklich und stolz auf mein Team, denn es waren keine einfachen Aufgaben. In beiden Spielen wurde eine starke Mannschaftsleistung gezeigt und so konnten wir wichtige Punkte einfahren, um einen Platz im mittleren Tabellenbereich zu sichern. Gerne würden wir unsere kleine Siegesserie beim Derby kommenden Freitag in Schweinfurt fortsetzen. Unterstützung unserer Fans ist dabei natürlich wie immer willkommen!“ Anpfiff zum Rückspiel gegen die 1B der Mighty Dogs ist am 22.01. um 20 Uhr im Icedome Schweinfurt. Viel Erfolg dafür!

 

Aufstellung:

ESV Würzburg
Tor: V. Chernyavsky & A. Weiß
Verteidigung: A. Durnev „A“, D. Kusmin „A“, J. Filipp F. Mundl
Sturm: S. Kacir, T. Mundl, J. Pleyer „C“, C. Feulner, A. Dresel, A. Koptew, J. Förster, W. Mehler, K. Niedermüller, M. Zösch, M. Mustaf

EHC Regensburg
Tor: A. Lugauer & M. Krieger
Verteidigung: P. Jirasek „C“, M. Fritsch
Sturm: T. Bismark „A“, M. Rusch „A“, D. Burkert, A. Herrler, M. Heuß, X. Wenzel, A. Reisinger, T. Tahedl, S. Seier

Tore: 

1 : 0 | 17. Min. | S. Kacir
2 : 0 | 18. Min. | J. Förster
3 : 0 | 22. Min. | M. Zösch (S. Kacir)
3 : 1 | 25. Min. | M. Rusch
3 : 2 | 29. Min. | M. Heuß (M. Rusch)
4 : 2 | 32. Min. | D. Kusmin
5 : 2 | 33. Min. | J. Förster (M. Zösch)
6 : 2 | 39. Min. | A. Durnev (S. Kacir)
6 : 3 | 40. Min. | X. Wenzel (P. Jirasek)

Strafen:

Würzburg: 10 Min.
Regensburg: 20 Min. + 10 Min.