2016-01-15 ESV vs. Pfaffenhofen

Eisbären Würzburg 6 : 5 EC Pfaffenhofen 1B
15 Jan 2016 - 20:00Würzburg, Eisbahn

Packender Heimsieg im Penaltyschießen

Würzburg, 18. Januar 2016: Vergangenes Wochenende stand für die Eisbären Würzburg ein Heimspiel-Doppelpack auf dem Programm. Am Freitag der 1B des EV Pfaffenhofen der Tabellendritte der Bezirksliga Gruppe 1 als Favorit nach Würzburg angereist. Dennoch hatte Eisbären-Coach Tomas Valko die Marschroute mit einem Sieg vor heimischem Publikum in das Wochenende zu starten, ausgegeben.

Der Start in die Partie gelang direkt furios. „Doppelpack“ war das Motto des Wochenendes und das nahm sich Max Zösch, einer der starken Neuzugänge im Würzburger Team, direkt zu Herzen. Mit dem 1:0 nach 100 Sekunden und nur eine Minute später dem 2:0 sorgte der gebürtige Hassfurter für einen perfekten Auftakt. Auch das erste Gegentor in der 13. Minute durch Daniel Schmidt konterte Stan Kacir umgehend mit der Wiederherstellung des alten zwei Tore Vorsprungs in der 14. Minute. Doch nun kam Pfaffenhofen besser ins Spiel und so gelang durch Philipp Schünemann und Manuel Kuhn noch vor der Drittelpause der 3:3 Ausgleich.

Im Mittelabschnitt übernahmen zunächst die Gäste das Ruder und gingen in Folge dessen durch Manuel Kuhns nächsten Treffer in der 31. Minute erstmals in Führung. Doch die Eisbären hatten eine Antwort in Form eines schönen Tores von Stan Kacir in der 35. Minute parat. Mit 4:4 ging es also in den Schlussabschnitt. Bevor dieser begann wurde das beliebte Pausenspiel „Triff die Mitte“ durchgeführt, bei dem es wieder einen Kasten Bier von Hauptsponsor Kauzen Bräu für den zielsichersten Puckwerfer zu gewinnen gab. 

Nun kam etwas mehr Härte ins Spiel und so konnten die Hausherren eine Überzahlsituation in der 55. Minute zum Führungstreffer durch Maxim Mustaf nutzen. Doch das sollte noch nicht die Entscheidung bringen, denn die Gäste konnten ihrerseits eine 3 gegen 5 Unterzahl der Würzburger nutzen und 29 Sekunden vor der Schlusssirene den Ausgleich erzielen. Da in der folge keinem Team ein weiterer Treffer gelang, ging es ins Penaltyschiessen. Als Michael Dresel, der eine starke Partie im Würzburger Tor gezeigt hatte, den 4. Versuch der Gäste stoppen konnte, hatte Stan Kacir den Sieg auf dem Schläger. Er blieb eiskalt und verwandelte sicher flach im Netz und so waren die ersten zwei Punkte des Wochenendes besiegelt.

Der Sieg-Penalty nochmal im Clip:

 

Die gut 100 Zuschauer dankten es dem Team mit langem Beifall. Die ersten beiden Punkte waren eingefahren! Nichtmal 48 Stunden später stand jedoch die nächste Aufgabe auf dem Programm: der EHC Regensburg, Tabellennachbar, war der zweite Gegner an diesem Doppelpack-Wochenende!

Hier einige Impressionen des Spiels:

 

Aufstellung:

ESV Würzburg
Tor: M. Dresel & A. Weiß
Verteidigung: A. Durnev „A“, D. Kusmin „A“, V. Zecher, J. Filipp, T. Schuster, F. Mundl, A. Koptew
Sturm: S. Kacir, T. Mundl, J. Pleyer „C“, C. Feulner, A. Dresel, D. Reiß, J. Förster, W. Mehler, K. Niedermüller, M. Zösch, M. Mustaf

EV Pfaffenhofen 1B
Tor: R. Matschke
Verteidigung: C. Gräber, H. Lohrer, D. Schmidt „A“, P. Schünemann
Sturm: J. Hobauer, P. Riegler „A“, F. Bocknack, A. Oesterreich, N. Schünemann „C“, M. Pfab, M. Kuhn, M. Konrad

Tore: 

1 : 0 | 02. Min. | M. Zösch (T. Schuster)
2 : 0 | 03. Min. | M. Zösch (S. Kacir, D. Reiß)
2 : 1 | 13. Min. | D. Schmidt (N. Schünemann, P. Riegler)
3 : 1 | 14. Min. | S. Kacir (C. Feulner)
3 : 2 | 14. Min. | P. Schünemann (N. Schünemann, M. Kuhn)
3 : 3 | 18. Min. | M. Kuhn (H. Lohrer, A. Oesterreich)
3 : 4 | 31. Min. | M. Kuhn (N. Schünemann, R. Matschke)
4 : 4 | 35. Min. | S. Kacir (D. Kusmin, C. Feulner)
5 : 4 | 55. Min. | M. Mustaf (M. Zösch, S. Kacir)
5 : 5 | 60. Min. | M. Kuhn (C. Gräbner, H. Lohrer)
6 : 5 | Penalty | S. Kacir

Strafen:

Würzburg: 12 Min.
Pfaffenhofen: 12 Min. + 10 Min.