2015-11-07 Dingolfing vs. ESV

EV Dingolfing 1b 2 : 4 Eisbären Würzburg
07 Nov 2015 - 17:30Dingolfing, Eisbahn

Erfolgreicher Saisonauftakt der Eisbären Würzburg in Dingolfing

Würzburg, den 08. November 2015: Endlich ging es auch für die Eisbären Würzburg in die Meisterschaftsrunde der Bezirksliga 1 des BEV. Als erstes Spiel stand eine Auswärtspartie bei der 1B Vertretung des EV Dingolfing auf dem Programm. Die Jungs des neuen ESV-Coaches T. Valko reisten mit drei kompletten Reihen und zwei Torhütern nach Dingolfing. Dort erwartete man ordentlich Gegenwehr, denn Dingolfing hatte das erste Spiel gegen Landesliga Absteiger ERC Regen mit 6:4 für sich entscheiden können.

Der Start in die Partie glückte den Eisbären auch direkt, denn bereits in der 5. Spielminute konnte S. Kacir nach Vorlage von F. Menzel den Puck erstmals im Netz zappeln lassen. Doch dies schien der Weckruf für die Heimmannschaft, die unmittelbar nachdem die Würzburger die erste Unterzahlsituation überstanden hatten, in der 9. Minute durch M. Karmainski zum 1:1 ausglichen. Nun kamen die Dingolfinger mehr und mehr ins Spiel und konnten so folgerichtig in der 14. Minute mit 2:1 durch T. Monzel in Führung gehen. Doch die Würzburger ließen sich davon nicht aus der Ruhe bringen, mussten aber dennoch mit einem Tor Rückstand in die erste Drittelpause gehen.

Im zweiten Abschnitt übernahm das Auswärtsteam dann wieder das Ruder und glich in der 34. Minute durch C. Feulner aus. Keine halbe Minute später – die Gastgeber hatten den Ausgleich wohl noch nicht verkraftet – klingelte es erneut im gegnerischen Tor – 2:3 für Würzburg durch J. Dergunov. Mit diesem Zwischenstand ging es dann auch in die letzte Pause. Nun war klar: hier konnte man heute drei Punkte mit auf die weite Heimreise nach Würzburg nehmen und dafür sollte gekämpft werden.

So war das Abschluss-Drittel entsprechend etwas ruppiger. Strafzeiten auf Würzburger und Dingolfinger Seite blieben jedoch ungenutzt, was auch dem starken Rückhalt der Eisbären, V. Chernavsky zu verdanken war. Als die Würzburger drei Minuten vor Schluss einen Penalty zugesprochen bekamen, hatte man den Sieg schon auf dem Schläger. Doch D. Kusmin scheiterte am gegnerischen Torhüter und so blieb es weiterhin spannend. Es standen nur noch etwas mehr als 60 Sekunden auf der Uhr, weswegen der Dingolfinger Trainer den Torwart zu Gunsten eines weiteren Feldspielers vom Eis nahm. Diese personelle Überlegenheit konnten die Hausherren jedoch nicht in zählbares verwandeln – Würzburg eroberte die Scheibe und F. Menzel brachte sie wenige Sekunden vor der Schlusssirene zum Endstand von 2:4 im leeren Dingolfinger-Tor unter.

Damit war geglückt, was zuvor keiner aussprechen wollte. „Wir haben in einer engen Partie die Oberhand behalten und fahren mit 3 Punkten zurück nach Würzburg,“ so Kapitän J. Pleyer nach dem Spiel. „Aber schon kommenden Freitag kommen die Dingolfinger nach Würzburg und sicherlich nicht um uns den Sieg zu schenken. Wenn wir unser Heimpublikum im Rücken haben, wird es bestimmt ein spannendes Spiel, hoffentlich erneut mit dem besseren Ende für uns!“ Anpfiff ist am Freitag, den 13.11.2015 um 20 Uhr auf der Eisbahn am Nigglweg. 

 

Aufstellung:
EV Dingolfing 1B: J. Probst (T), L. Monzel, T. Monzel, M. Sebesta, L. Fellner „A“ (alle V), F. Fellner, P. Riedl, F. Cieslik, A. Laubhan, M. Karmainski, A. Götz, R. Weber „A“, P. Ferstl „C“, W. Kunstmann, J. Stiebel, L. Weinert, L. Stanek, F. Kröner (alle S)

ESV Würzburg: V. Chernavsky, A. Weiß (beide T), A. Durnev „A“, D. Kusmin „A“, V. Zecher, J. Filipp, F. Mundl (alle V), S. Kacir, F. Menzel, T. Mundl, J. Pleyer „C“, C. Feulner, A. Dresel, J. Dergunov, A. Koptew, W. Mehler, J. Förster

Tore:
0:1 – S. Kacir (5.)
1:1 – M. Karmainski (9.)
2:1 – T. Monzel (14.)
2:2 – C. Feulner (34.)
2:3 – J. Dergunov (34.)
2:4 – F. Menzel (60.) / empty net

Strafzeiten:
EV Dingolfing 1B: 8 Min.
ESV Würzburg: 16 Min.