2018-02-10 Eisbären 1B vs. Kulmbach Lions

Eisbären Würzburg 1B 4 : 5 Kulmbach Lions
10 Feb 2018 - 11:30Eissporthalle Bad Kissingen

Nach zwei verschlafenen Dritteln verliert die Eisbären 1B knapp aber verdient gegen den Vorrunden-Meister aus Kulmbach

Bad Kissingen/Würzburg, Februar 2018: Mit den Kulmbach Lions stand der 2. Mannschaft des ESV Würzburg der ungeschlagene Tabellenführer der DNHL 3 für das planmäßig vorletzte Spiel der Vorrunde gegenüber. Die Mannschaft aus der Bierstadt können mittlerweile nach diversen Aufeinandertreffen bei Turnieren, Freundschaftsspielen und nun auch in der Hobbyliga als „alte Bekannte“ bezeichnet werden. So wusste man nicht nur nach der deutlichen 0:6 Pleite im Hinspiel um die Stärken der Oberfranken. Dennoch wollte die Mannschaft von Spielertrainer Michael Saller alles dafür geben, dass die Gäste ohne Punkte mit in die Heimat fahren würden, jedoch konnte für dieses Vorhaben auf Grund von Verletzungen nicht auf den kompletten Kader zurückgegriffen werden. Am Ende standen 13 Würzburger auf dem Eis, wobei festzuhalten war, dass auch Kulmbach lediglich mit zwei kompletten Reihen antreten konnte.

Kompletter Bericht folgt… 

Statistik

Aufstellung:

ESV Würzburg 1B
Tor: R. Müller
Verteidigung: B. Wiedenhofer “C“, M. Saller, A. Bauer “A“, P. Zimmermann, D. Brancaleoni
Sturm:  M. Hörner “A“, D. Pätzold, U. Lesczensky, P.Scholl, P. Kohnle, D. Kleiner, M. Maier

ATS Kulmbach Lions
Tor: 
J. Meyer
Verteidigung: N. Hahn, J. Stolz, H. Griesenbrock, E. Larkow
Sturm: M. Panoscha “A“, M. Dörfler “C“, A. Grötsch, J. Dippold, S. Weschenfelder, B. Somogyi

Tore:

0 : 1 | 09. Min. | M. Dörfler (A. Grötsch)
0 : 2 | 13. Min. | M. Dörfler (N. Hahn)

0 : 3 | 23. Min. | A. Grötsch (M. Panoscha)
0 : 4 | 31. Min. | M. Panoscha (M. Dörfler)
1 : 4 | 35. Min. | D. Kleiner (D. Pätzold)
1 : 5 | 40. Min. | N. Hahn (M. Dörfler)

2 : 5 | 45. Min. | D. Kleiner (M. Saller)
3 : 5 | 51. Min. | D. Brancaleoni (P. Kohnle) | PP 5vs4
4 : 5 | 55. Min. | P. Kohnle (B. Wiedenhofer)

Strafzeiten:

ESV Würzburg: 6 Min.
ATS Kulmbach Lions: 6 Min.