Guter Auftritt der Jungeisbären beim 1. Oppl Wanderpokal Turnier in Mitterteich

Für den Nachwuchs des ESV Würzburg ging es am letzten Februar-Wochenende zum U12 Turnier in Mitterteich. Bei der 1. Auflage des Oppl Wanderpokal traten neben den Jungeisbären und den Gastgebern des EHC Mitterteich noch zwei weitere Teams an, um sich den Pokal zu sichern. Die Puckbusters Weiden schickten ebenso ein Team wie der EHV Sonneberg.

Spiel #1 – Jungeisbären Würzburg vs. EHV Sonneberg

Nach einer schnellen 1:0 Führung durch Pius und etlichen guten Chancen, kassieren die Würzburger noch zwei Tore vor der Pause. In der zweiten Hälfte nutzte das Team die erspielten Möglichkeiten wieder nicht und so so kam es wie es kommen musste: die Jungeisbären fangen zwei weitere Gegentore. Obwohl man spielerisch die bessere Mannschaft war, geht die Partie gegen die Thüringer mit 1:4 verloren und somit misslingt der Start ins Turnier.

Spiel #2 – Jungeisbären Würzburg vs. Puckbusters Weiden

Eine bis zum Abpfiff spannende Partie, bei der beide Mannschaften um jeden Zentimeter Eis kämpften. Defensiv wurde von beiden Teams gut gearbeitet, so dass es nur zu wenigen Torschüssen kam. Diese wurden mit Können und dem nötigen Glück von den Goalies gehalten. Kurz vor Ende der Partie kam ein präziser Pass in die Spitze zu Ben der alleine auf den Goalie laufen konnte und nur mit einem Foul gestoppt werden konnte. Der Schiri pfiff und es gab einen Penaltyschuss, bei dem der Schütze aus den Würzburger Reihen leider am gegnerischen Goalie scheiterte. Somit endete das Spiel 0:0 unentschieden.

Spiel #3 – Jungeisbären Würzburg vs. EHC Mitterteich

Gegen den vermeintlich schwächsten Gegner des Turniers, den Gastgeber der Young Dragons aus Mitterteich, musste man erst in Rückstand geraten, um ins Spiel zu finden. Dann erarbeiteten sich die Jungeisbären ein klares Chancenplus. Es dauerte bis kurz vor der Pause bis die Möglichkeiten in ein Tor umgemünzt werden konnte. Nach der Pause gingen die Mädels und Jungs dann schnell 2:1 in Führung und am Ende stand ein verdientes 3:1 für Würzburg auf der Anzeigentafel. Torschützen waren 2x Attila und 1x Louis.

Abschließend kommt das Team um Trainer Jozsi Matei zur Erkenntnis, dass die Jungeisbären das erste Spiel verschlafen und so die Chance auf das Finalspiel verpasst haben. Verdienter Turniersieger wurden die Puckbusters Weiden, die sich ungeschlagen durch die Vorrunde gespielt hatten und das Finale 3:0 gegen Sonneberg gewannen. Der Würzburger Nachwuchs landete letztlich auf Platz 3. Vielen Dank an die Organisatoren des 1. Oppl Wanderpokals. Schon heute freut sich der Nachwuchs auf die Wiederholung im kommenden Jahr.