Weihnachtsschreiben 2017

Liebe Mitglieder, Fans und Sponsoren,

das Jahr 2017 neigt sich dem Ende zu und wie in den letzten beiden Jahren wollen wir auch dieses Jahr einen Rückblick auf das abgelaufene und einen Ausblick auf das kommende Jahr werfen.

Vorstandsänderung im Frühjahr

Im April diesen Jahres wurde im Zuge der ordentlichen Mitgliederversammlung ein Teil des Vorstandes neu gewählt. Nachdem Alexander Durnev und Jasper Pleyer nicht mehr für ihre Ämter zur Verfügung standen, wurden mit Michael Saller als 1. Vorsitzender und Andreas Dresel als Abteilungsleiter der 1. Mannschaft zwei neue Personen in den Vorstand eingegliedert. Zu diesem Zeitpunkt hatte aber sicherlich keiner des Vorstandes damit gerechnet, dass ein so einschneidendes Jahr auf uns alle zukommen würde.

Eisbahnrenovierung

Nachdem wir das Vereinseigentum von der Eisbahn im Frühjahr entfernt hatten, haben wir stets die Hoffnung auf eine rechtzeitige Fertigstellung der Renovierungsarbeiten gehegt. Wir standen den gesamten Sommer im engen Kontakt mit der Würzburger Bäder GmbH und uns wurde bis zuletzt bestätigt, dass die Arbeiten fristgerecht im November abgeschlossen sein würden. In einem letzten Schreiben vom 12.12.2017 haben wir dann erfahren, dass das Eisbärengehege in dieser Saison nicht mehr seine Pforten öffnen wird, da es erneut zu Verzögerungen durch die Bauunternehmen gekommen ist.
Diese Situation hat uns dazu gezwungen in die Eishallen nach Schweinfurt und Bad Kissingen auszuweichen, was neben den zeitlichen Belastungen für jeden Einzelnen auch hohe nanzielle Aufwände für den Verein bedeuten. Im Vorstand sind wir uns bewusst, dass mit den aktuellen Gegebenheiten keine großen Erfolge zu erwarten sind. Wir sind aber dennoch sehr erfreut durch die meist positive Unterstützung in dieser schweren Zeit.
An dieser Stelle möchten wir euch nochmal darüber informieren, dass wir von der Stadt Würzburg finanzielle Zusagen im fünfstelligen Bereich bekommen haben, um die von uns unverschuldete Situation zu überstehen. Die Spendenaufrufe an 165 Firmen in Würzburg und Umgebung waren in der Summe unter unseren Erwartungen, dennoch haben uns einzelne Spender sehr großzügig unterstützt – vielen Dank! Die Finanzierung der Saison ist sichergestellt und der Verein wird am Ende mit einem blauen Auge, aber ohne Schulden aus der Saison gehen.
Wir wissen, die aktuelle Situation ist nicht zufriedenstellend – für uns alle – und ebenfalls, dass auch schon das ein oder andere unschöne Wort gegenüber der WBG gefallen ist, aber wir wollen euch an dieser Stelle nochmal zur Besonnenheit aufrufen: Die Saison geht bald vorüber, aber unsere Zusammenarbeit mit der WBG wird noch viele Jahre andauern und deshalb geht bitte immer davon aus, dass jeder Beteiligte sein Bestmöglichstes versucht, um die Situation zu ändern. Leider sind einem manchmal die Hände gebunden.

Spielbetrieb

Nachdem wir die 1. Mannschaft bereits vor dem Ligabetrieb beim BEV abgemeldet hatten, mussten wir nun leider Anfang Dezember auch die Knaben aus der Landesliga zurückziehen. Die Entscheidung ist uns nicht leicht gefallen, war aber letztendlich das Beste im Sinne der Spieler, Eltern und Verantwortlichen. Der Kampfgeist unserer Jungeisbären macht Mut für die kommenden Jahre. Wir werden das Training in Bad Kissingen fortsetzen, sodass wir in der neuen Saison wieder bärenstark angreifen können. Wir haben nun noch unsere Jungeisbären der Jugend im Spielbetrieb und diese schlagen sich anhand der aktuellen Gegebenheiten unter der Führung von Oliver Lang beachtlich. Die Platzierung ist sicherlich dem fehlenden Training und der zusätzlichen zeitlichen Belastung geschuldet. Im Seniorenbereich befindet sich die 1B aktuell auf dem 3. Platz der DNHL 3. Das Lazarett ist aktuell gut gefüllt, dennoch wird die Mannschaft unter der Führung von Spielertrainer Michael Saller weiterhin versuchen die Saison erfolgreich fortzusetzen und in die Playoffs einzuziehen. In ihrer Premierensaison spielen die 1B Rookies unter Trainer Matthias Scheel in der DNHL 4. Das erste Spiel ging leider verloren, aber ab Januar folgen die nächsten 5 Spiele, welche dann auch Punkte bringen werden.

Vereinsentwicklung

Trotz der aktuellen Situation entwickelt sich unser Verein weiterhin positiv und dies zeigt sich sowohl im Nachwuchs-, als auch im Seniorenbereich mit erheblichem personellem Zuwachs, trotz der überaus unschönen Zustände. Ursprünglich hatten wir für diesen Winter geplant ein Nachwuchskonzept zu entwickeln, welches die Zusammenarbeit mit den Schulen intensiviert und somit auch den Verein in Würzburg bekannter macht. Auf Grund der oben genannten Probleme haben wir dieses aber vorerst hinten angestellt und werden es voraussichtlich im Frühjahr angehen.

Überarbeitung Beiträge und Gebühren

Wie ihr hoffentlich alle mitbekommen habt, mussten wir die Beiträge anheben und haben im gleichen Atemzug unser Finanzkonzept hinterfragt und überarbeitet. Es sollte jedes Mitglied in der letzten Woche eine E-Mail oder einen Brief mit den aktuell hinterlegten Daten und den zu erwarteten Zahlungen ab dem 01.01.2018 erhalten haben. Falls ihr nichts bekommen habt, meldet euch bitte bei uns! Uns ist bewusst, dass gerade für die Erwachsenen die finanziellen Belastungen im Vergleich zu vorher etwas stärker gestiegen sind, dem entgegen steht aber unser ausgeweitetes Sportangebot mit Sommertraining sowie die steigende Qualität des Trainings. Im Vergleich zu anderen Eishockeyvereinen sind wir dennoch günstiger. In der heutigen Zeit sind Änderungen im privaten und beruflichen Umfeld allgegenwärtig und es ist uns auch bewusst, dass Änderungen an viele Stellen gemeldet werden und der Sportverein dann vielleicht hinten runter fällt. Deshalb bitten wir darum, eventuelle, für uns interessante Änderungen, der Vorstandschaft mitzuteilen. Wir werden ab dem kommenden Jahr zusätzlich vor den Abbuchterminen im Februar und September E-Mails zur Erinnerung versenden um euch die Möglichkeit zu geben, entstandene Änderungen zu melden und für die Deckung der Konten zu sorgen – jede Rückbuchung bedeutet für uns mehr Aufwand und für euch mehr Kosten.

Danksagung

In diesem Jahr ist es sehr schwer einen Anfang bei den Danksagungen zu finden.
Wir danken allen Eltern, Spielern, Trainern und Helfern für die großartige Unterstützung um den Trainings- und Spielbetrieb auswärts zu ermöglichen und aufrecht zu erhalten. Wir wissen um die enormen Belastungen und sind jedes Mal wieder erneut positiv von der Motivation überwältigt, mit welcher ihr den Herausforderungen trotzt. Uns ist bewusst, dass wir gerade in der Anfangszeit der aktuellen Problemstellung wenig mit euch kommuniziert haben, da wir die Zeit anderweitig nutzen mussten – aber wir haben immer auf eure Unterstützung gehofft. Informationen werden wir auch in Zukunft zeitnah verteilen, wenn es in unseren Möglichkeiten liegt.
Danke an alle Unterstützer und Sponsoren sowie an alle außerordentlichen Spender, die uns in den letzten Monaten finanziell unter die Arme gegriffen haben. Die enormen Mehrkosten wären sonst durch den Verein und seine Mitglieder allein nicht finanzierbar gewesen. Dieser Dank gilt auch den Freunden des Eishockeysports, welche unser Sommertraining ermöglicht oder auch Lagerkapazitäten für das ganze Material zur Verfügung gestellt haben, welches nicht auf der Eisbahn lagern konnte.
Danke an die Medien und die Politik für die Unterstützung im Stadtrat und in der öffentlichen Wahrnehmung. Durch den Videobeitrag von TV mainfranken konnten wir auf unsere prekäre Lage auch in bewegter Form aufmerksam machen, besser als wir es hätten schreiben können. Und auch die regelmäßigen Spielberichte von DalleTV, bei denen Peter oft weite Weg zu den Auswärtsspielen auf sich nimmt, helfen uns, in der Würzburger Bevölkerung präsent und greifbar zu sein – besonders in Zeiten ohne Heimspiele im Eisbärengehege.

Ausblick auf 2018

Aktuell hoffen wir darauf, im kommenden Jahr wieder in ruhigeren Gewässern unterwegs zu sein, um uns wieder mehr auf unser eigentliches Kerngeschäft Eishockey zu besinnen. Wir werden nicht nachlassen den Verein auf JULE-Tagen zu präsentieren und gehen auch wieder von Präsentationen beim Umsonst & Draußen sowie dem Stadtfest aus. Im Frühjahr werden wir beginnen die Planung der 1. Mannschaft für die kommende Saison voranzutreiben, um hier rechtzeitig eine Meldung der Mannschaft in der Bezirksliga zu ermöglichen.
Solltet ihr noch Fragen, Anmerkungen oder Wünsche für das kommende Jahr haben oder Themen näher betrachtet wissen, so schreibt einfach eine E-Mail an info@esvwuerzburg.de oder Lugauer@esvwuerzburg.de und wir werden uns den Anfragen gerne annehmen. Vielleicht sind es ja Punkte, die wir in den kommenden Newslettern allen zugänglich machen können, um das Verständnis und den Zusammenhalt zu stärken.
Wir wünschen nun allen Mitgliedern, Fans, Sponsoren und Unterstützern ein bäriges Weihnachtsfest im Kreise eurer Lieben, besinnliche Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Den verletzten Spielern wünschen wir eine schnelle Rückkehr aufs Eis und allen Anderen eine weiterhin verletzungsfreie Saison.

 

Der Vorstand des ESV Würzburg e.V.