Ligaeinteilung der DNHL für die Saison 2017/18

Würzburg, 21. August 2017: Langsam aber sicher neigt sich die Sommerpause dem Ende zu und das bedeutet nicht nur, dass es für den Nachwuchs und die 1. Mannschaft in den Verbandsligen bald wieder um Punkte geht, sondern auch die 2. Mannschaft des ESV Würzburg wird in der DNHL (Die Nordbayerische Hockey Liga) wieder auf Torejagd gehen. Am vergangenen Samstag hat die Ligaleitung die mit Spannung erwartete Einteilung bekannt gegeben und somit steht nun fest, mit wem die Eisbären 1B und erstmals auch die Eisbären 1B Rookies die Schläger kreuzen dürfen.
Nachdem die Hobbytruppe des ESV Würzburg seit Jahren starken Zulauf zu verzeichnen hat, konnte für die Saison 2017/18 erstmals eine zweite Mannschaft im Spielbetrieb der DNHL gemeldet werden. Die Eisbären 1B geht im kommenden Winter das dritte Jahr in Folge in der 3. Liga West an den Start. Ob für die Mannschaft von Head-Coach Michael Saller alle guten Dinge drei sind, wird sich zeigen. Die Eisbären 1B Rookies, in der neben einigen Spielern mit Erfahrung in der 3. Liga auch viele neue Gesichter am Start sind, wird in der 4. Liga antreten. Das besondere: die Frauenquote ist hier ziemlich hoch und so dürfte diese Wertung schon mal an die Mädels und Jungs von Matthias Scheel, dem verantwortlichen Trainer der Truppe, gehen.

Eisbären 1B erwartet eine Mischung aus neuen Gegnern und alten Bekannten

In der Sommerpause gab es Bestrebungen der Ligaleitung die Eisbären 1B nach dem Erreichen des Halbfinales in der vergangenen Saison, und auf Grund von Team-Mangel in der 2. Liga, in selbige zu schieben. Dieses Angebot wurde von den Verantwortlichen des ESV dankend abgelehnt und so geht es weiterhin in der dritthöchsten Spielklasse der Hobbyliga auf’s Eis. Neben den „alten Bekannten“ der Penalty Devil Ducks aus Höchstadt, mit denen man bereits das dritte Jahr in Folge die Liga bestreitet, sowie den Nürnberg Bears, die vergangenes Jahr in die 3. Liga aufgestiegen waren, trifft man auch auf die Kulmbach Lions, die man aus einigen Freundschaftsspielen und von Turnieren bestens kennt. Neu in der Liga sind die beiden Aufsteiger – neben dem Vize-Meister Nürnberg Hurricans wird auch der Meister der 4. Liga, die Neumarkt Eagles in der Gruppe West antreten. Beide Mannschaften sind für die Eisbären 1B gänzlich unbekannt, aber das wird sich nun ja ändern.
Als Playoff-Teilnehmer der letzten Saison, will man in der kommenden Saison an die Erfolge anknüpfen. „Wir haben letztes Jahr eine gute Saison gespielt und am Ende unseren Meister leider auch in der individuellen Klasse der Bombers gefunden. Nun gilt es nochmal eine Schippe draufzulegen, was bei den Konkurrenten sicher nicht einfach wird. Mit Kulmbach kommt ein sehr starkes Team, das letztes Jahr ebenfalls erst im Halbfinale der Playoffs am späteren Meister Canalian Rats gescheitert ist, in unsere Gruppe. Die Bears haben uns letztes Jahr schon ordentlich geärgert und die Ducks darf man nie unterschätzen, auch wenn es in der vergangenen Saison für uns gut gelaufen ist. Die große Unbekannte aber sind die Eagles und die Hurricans. Zwar haben wir sie im DNHL Finale beobachtet, aber das ist nur eine Momentaufnahme gewesen. Zudem weiß man nie, wie sich die Teams noch verstärken konnten und somit erwarten wir eine spannende Saison. Ziel ist auf jeden Fall wieder vorne mitzumischen – mal schauen ob mehr drin ist?!“ so Spielertrainer Michael Saller nach der Auslosung. Immerhin 1300 km wird die 1B alleine in der Vorrunde auf den Landstraßen und Autobahnen Nordbayerns unterwegs sein.

Eisbären 1B Rookies feiern ihre Premiere in der DNHL 4

Durch den großen Zulauf in der 2. Mannschaft des ESV Würzburg, entschieden sich die Verantwortlichen nach der Saison eine weitere Mannschaft in der DNHL zu melden. Hier sollen Anfänger erste Erfahrungen im Spielbetrieb sammeln können und Spieler die auf dem Sprung sind, zu mehr Eiszeit kommen. Zudem wird der Großteil der Mädels die Teil der Mannschaft sind, hier auf’s Eis gehen. Neben der Spielerfahrung soll es vor allem um den Spaß gehen, aber natürlich will man auch möglichst erfolgreich spielen. Neben zwei Unbekannten, den Eisbären Lauf Revival und den Nürnberg Trashers 2, treffen die Rookies mit dem EHC Luchs aus Höchstadt auch auf einen bekannten Gegner.
Abteilungsleiter Benjamin Wiedenhofer zur Auslosung: „Mit den Luchsen wurde den Rookies ein echtes Brett zugelost, schließlich war das Team aus Höchstadt bis zur Pause vergangenes Jahr in der DNHL 3 aktiv. Aber auch die Revival Truppe aus Lauf und die 2. Mannschaft der Trashers darf man auf keinen Fall unterschätzen. Ziel muss es sein, dass die Mannschaft Erfahrung sammelt, die taktischen Vorgaben des Trainers umsetzt und einfach Spaß auf dem Eis hat. Dann springt bestimmt auch einige Punkte raus! Sicherlich will der ein oder andere Spieler sich hier für den Kader der 1B empfehlen, aber man muss auch bedenken, dass es viele Anfänger im Team gibt, die erst seit kurzem Eishockey spielen – hoffen wir, dass der Teamgeist die Mannschaft zu Erfolgen führt!“ Da in der Vorrunde insgesamt lediglich drei Heim- und drei Auswärtsspiele auf dem Plan stehen, ist die zurückzulegende Strecke zu den Spielen in der Ferne mit knapp 700 km kürzer.

Nach einigen Abgängen über die Sommerpause, durften auch neue Kameraden in der 2. Mannschaft willkommen geheißen werden. Wer in Zukunft endgültig bei der 1B und wer bei den Rookies aufläuft, wird sich in den kommenden Wochen zeigen. Das Team ist schon heiß auf’s Eis und freut sich, wenn nach einem erfolgreichen Sommertraining ab September wieder in Schweinfurt die Schlittschuhe geschnürt werden dürfen.
Eins ist klar: auch wenn die 1B kommende Saison zwei Teams in die DNHL schickt, bleibt man dennoch als Mannschaft verbunden – aus diesem Grund gehen sowohl die Rookies, als auch die 1B, Ende September zusammen auf ein Trainingslager nach Lauterbach, wo der letzte Schliff erfolgen soll. Sobald die Spieltermine bekannt sind, werden diese auf unseren Kanälen veröffentlicht. Auf eine erfolgreiche Saison in der DNHL 3 & 4!